Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

6. Nachtlauf – Spannendes Duell zwischen zwei Dresdnern

Marc Schulze und Paul Schmidt wollen sich am 14. August beim Dresdner Nachtlauf gegenseitig nichts schenken. Vielleicht ist am Ende aber auch ein anderer der lachende Dritte, denn erwartet werden über 2000 Teilnehmer.

Zwei Dresdner, eine Frage – wer gewinnt diesmal beim Centrum Galerie Dresdner Nachtlauf?
Die heiße Phase hat begonnen für Dresdens schnellste Nacht des Jahres. Der Centrum Galerie Dresdner Nachtlauf erlebt bei seiner sechsten Auflage am 14. August, für die sich bereits mehr als 2.000 Teilnehmer angemeldet haben, ein ganz besonderes Duell um den Sieg. Glückshormone gratis gibt es dagegen am Stadtfest-Freitag für alle.

Schmidt oder Schulze – das ist einmal mehr die große Frage beim Centrum Galerie Dresdner Nachtlauf, wenn der Dauersieger gegen den Vorjahresgewinner antritt. Doch so spannend wie diesmal ist das Duell zwischen den beiden Dresdnern wohl noch nie gewesen. Sowohl Paul Schmidt, der 2011 und 2012 beim Nachtlauf triumphierte, als auch Marc Schulze (Foto), im vergangenen Jahr souveräner Sieger, sind in bestechender Form. Und dass beide befreundet sind, sorgt vor dem Duell am Stadtfest-Freitag für zusätzliche Motivation. „Das wird ein schnelles, geiles Rennen“, sagt Paul Schmidt. Aus seinen Siegambitionen macht er kein Geheimnis und sagt auch frei heraus, wer dabei auf den 13,8 Kilometern vom Altmarkt bis zum Blauen Wunder und auf der anderen Elbseite zurück sein größter Konkurrent ist: „Marc, definitiv!“

Der Vorjahressieger sieht das genauso. „Ja, darauf wird es hinauslaufen“, meint Marc Schulze, gibt die Favoritenrolle aber gleich wieder zurück. „Ich werde versuchen, so lange wie möglich an Paul dranzubleiben. Doch das wird schwer. Denn anders als im Vorjahr, als ich mitten in der Vorbereitung auf den Berlin-Marathon gesteckt habe, will er diesmal dort laufen und hat deshalb deutlich mehr Kilometer in den Beinen“, erzählt Marc, der im Vorjahr das Ziel beim Nachtlauf nach 43:22 Minuten erreichte – und damit gut anderthalb Minuten vor Paul. Diesmal sind die Vorzeichen vor Dresdens schnellster Nacht des Jahres, bei der wieder mehr als 3.000 Läuferinnen und Läufer dabei sind, tatsächlich genau umgekehrt. Paul Schmidt befindet sich vermutlich in der Form seines Lebens. Am ersten August-Wochenende lief der gebürtige Dresdner in Rostock einen Marathon – aus vollem Training und in fast schon sensationellen 2:19 Stunden. Der Centrum Galerie Dresdner Nachtlauf ist für ihn auf dem Weg zum Berlin-Marathon nun ein willkommener Tempo-Härtetest, während sich Marc Schulze momentan auf ein topbesetztes 10-Kilometer-Rennen in Prag vorbereitet. Wie spannend es in Dresden werden könnte, haben beide kürzlich in Berlin angedeutet. Bei der City-Nacht in der Hauptstadt trennten sie nach 10 Kilometern nur eine Winzigkeit. In 30:40 Minuten lief Paul Schmidt als Sechster ins Ziel, Marc Schulze folgte zwei Sekunden später auf Platz sieben.

„Wir freuen uns auf ein spannendes Duell zwischen Paul und Marc und sind gespannt, ob nicht vielleicht doch auch andere Läufer in den Kampf um den Sieg eingreifen können“, sagt Reinhardt Schmidt vom Veranstalter Laufszene Events GmbH und kündigt in jedem Fall einen berauschenden Abend an: „Egal ob Erster und Letzter, ob Bestzeiten-Jäger oder Lauf-Genießer – beim Nachtlauf kommen alle auf ihre Kosten. Der Weg zurück vom Blauen Wunder entlang auf dem mit Fackeln und Knicklichtern beleuchteten Elberadweg sorgt für Glückshormone gratis.“

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.dresdner-nachtlauf.de

 

Text und Foto: Dresdner Laufszene

Zurück

Das könnte dich auch interessieren:
Karate beim USV Dresden

Unisportverein: Kurse ohne Einschreib-Stress

Hier werden Olympiasieger gemacht – zumindest einer ging aus den Reihen des Dresdner Universitätssportvereins (USV) bis jetzt hervor. CAZ stellt euch den Sportclub vor.

[ ... ]

Tischfußball beim 1. TFV Dresden

Tischfußball: Von Null auf Hundert in einem Jahr

Die Jungs und Mädels des 1. Tischfußballvereins Dresden haben ein Jahr nach ihrer Vereinsgründung die Mitteldeutsche Meisterschaft im Drehstangentischfußball gewonnen.

[ ... ]

Trotz Nieselregen: Sportliche Alternativen für den Herbst

Keinen Sportkurs mehr an der Uni ergattert? Macht doch einfach die Stadt zu eurem Sportplatz. Denn auch in der kalten Jahreszeit könnt ihr euch draußen fithalten.

[ ... ]

Silat: Rolle rückwärts beim Weißen Kranich

In diesem Teil des CAZ-Sporttest geht es um die indonesische Kampfkunst Silat. Dazu hat sich unser Redakteur Florian Mentele in die Höhle des Weißen Kranichs begeben.

[ ... ]

Dresden City Triathlon: Außer Puste hoch drei

Schwimmen, Radfahren, Laufen – viele kommen schon beim Gedanken an eine Disziplin außer Atem. Beim City Triathlon werden alle drei Sportarten hintereinander absolviert.

[ ... ]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...