Anzeige teilen

   Teilen
An den Fahrradfahrer, den ich am Mittwochabend (4.10.17, Fritz-Löffler-Straße) durch meine Fahrlässigkeit in Gefahr gebracht und wütend gemacht habe: Ich entschuldige mich für mein Fehlverhalten, das mich selbst sprachlos zurückließ. In meiner Stumpfsinnigkeit wusste ich auf Ihre lautstarke berechtigte Kritik keine Antwort, obwohl ich als selbst passionierter Radfahrer in dieser Situation wie Sie reagiert hätte und auch schon habe. Mein Verhalten ist durch nichts zu legitimieren. Trotzdem eine Bitte auch an andere Fahrradfahrer, ob auf der Straße, dem Fahrradstreifen oder Fußweg: Auffälligere, leuchtstarke Fahrradlichter mit breitem, deutlich wahrnehmbarem Lichtkegel, die nicht erst auf einem halben Meter Nähe erkennbar werden, machen euch auch aus der Weite gesehen besser sichtbar. abetofloreciente@gmail.com

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Piwik“. Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...